Haut

Vier Jugendliche mit unterschiedlicher Hautfarbe

Die Haut ist mehr als nur eine Hülle. Sie ist unser grösstes Organ, kann sich vielseitig verändern, Farbe annehmen und uns manchmal Sorgen bescheren. Viele Jugendliche haben während der Pubertät Probleme mit ihrer Haut. In dieser Phase verändert sich die Haut und braucht andere Pflege als zuvor. Durch die Veränderung des Hormonhaushalts bekommst du zum Beispiel Pickel im Gesicht und auf dem Oberkörper. Jeder fünfte Jugendliche ist von Akne betroffen und ungefähr jeder Zehnte leidet unter einem Ekzem. Du siehst, du stehst mit deinem Problem nicht allein da. Eine weitere gute Nachricht ist, dass du einiges tun kannst, um deine Haut und somit auch deine Gesundheit positiv zu beeinflussen.

Unsere Haut besteht aus drei Schichten, der Oberhaupt, der Lederhaut und der Unterhaut. Entdecke auf dem Bild under der Erklärung dazu der Aufbau unserer Haut.

Eine Darstellung der Haut
Bild vergrössert anzeigen

Haare

Schützen vor Wärmeverlust und Sonnenstrahlen.

Oberhaut

Sie ist die äusserste Hautschicht und ist hauptsächlich für die Bildung neuer Hautzellen zuständig.

Hautpore

Schweiss wird in den Schweissdrüsen gebildet und durch die Hautporen ausgeschieden. Der Schweiss reguliert den Wärmehaushalt und verleiht der Haut Geschmeidigkeit und den richtigen Haut pH.

Blutgefässe

Regulieren die Wärme und die Versorgung der Hautzellen mit Nährstoffen und Sauerstoff.

Haarwurzel

Hier entsteht das Haar.

Nervenfaser

Aufnahme von Berührungsreizen und Schmerzempfindung.

Blutgefässe

Regulieren die Wärme und die Versorgung der Hautzellen mit Nährstoffen und Sauerstoff.

Lederhaut

Diese Schicht ist dick, robust und hat einen hohen Anteil an Bindegewebe. Dieses hält die Haut elastisch. Hier befinden sich Blutgefässe, Schweiss, Duft-, und Talgdrüsen, Haarwurzeln und Nervenfasern.

Talgdrüse

Hier wird Talg (Fett) produziert.

Nervenfaser

Aufnahme von Berührungsreizen und Schmerzempfindung.

Schweissdrüse

Hier produziert unser Körper Schweiss, welcher durch verdunsten unseren Körper vor Überhitzung schützt.

Unterhaut

Sie besteht aus lockeren Bindegewebefasern, die in das Fettpolster eingelagert sind. Die Unterhaut verbindet die Haut mit den darunter liegenden Geweben.

Was ist ein Ekzem?

Bei einem Ekzem ist die Haut gereizt und entzündet. Allergien, Hitzeeinwirkung und Durchblutungsstörungen können zu Ekzemen führen. Deshalb ist eine ärztliche Abklärung unbedingt nötig.

nach oben